Freitag, 6. November 2015

Was man mit alten Äpfeln anstellen sollte!

Dass ich den Herbst so liebe, habe ich euch bereits mitgeteilt :) Ich liebe den Herbst auch, weil es dann endlich wieder frische und knackige Äpfel gibt :) Ich hasse es, wenn die Äpfel weich und mehlig sind.


Äpfel und eine Birne :)
Letzte Woche war ich bei meinen Eltern und wollte zum Frühstück u.a. einen Apfel essen. Also ging ich in die Küche und nahm mir einen Apfel. Ich habe ihn sofort wieder zurück gelegt und es mir anders überlegt. Der Apfel war genau so, wie ich Äpfel überhaupt nicht mag. Man könnte sagen, schon ein wenig alt und einfach nicht mehr lecker, jedenfalls vom Äußeren! Er war super wabbelig!
Schnell habe ich mich bei meiner Mutter beschwert, sie meinte, dass in der Garage noch frische liegen und die knackiger sind! Na gut, die Äpfel draußen waren wirklich super und nicht mit denen von drinnen zu vergleichen!
Was nun mit den alten, für mich nicht mehr genießbaren, aber noch guten Äpfeln tun? Wir haben Apfelmus draus gemacht! Meine Mutter macht schon immer den weltbesten Apfelmus und das ganz ohne zusätzlichen Zucker und er schmeckt trotzdem süß. Das ist natürlich auch von der Sorte abhängig, aber bei den ganzen verschiedenen Sorten, die wir zu Hause immer haben, hat mir das Apfelmus bisher immer geschmckt! Wir nehmen Birnen zum Süßen und die sind eine prima Alternative!

Unser Rezept geht ungefähr so (das ganze geht natürlich auch mit frischen Äpfeln ;)):

  • viele Äpfel (ca. 10 Stück)
  • zwei Birnen 
  • etwas Wasser
Die Äpfel und Birnen werden geschält und in Stücke geschnitten. Ihr gebt die Stücke in einen großen Topf und gebt etwas Wasser hinzu, gerade so viel, dass das Obst nicht anbrennt, aber auch nicht zu viel. Lasst die Äpfel und Birnen zusammen so lange kochen, bis sie weich sind. Anschließend werden sie püriert!
Fertig ist das Apfelmus :) Wir haben das heiße Apfelmus in alte gut abgespülte Marmeladengläser gefüllt und diese anschließend gut verschlossen! So hält es sich ziemlich lange, außer es kommen zweibeinige Mäuse und futtern das ganze Apfelmus auf ;) Das passiert bei uns leider immer recht schnell! :D
das Fertige Apfelmus im Glas :)


Ihr könnt das ganze natürlich noch mit Zimt oder Vanille verfeinern :)
Apfelmus finde ich übrigens super zu Rotkohl, im Frühstück, verfeinert mit Naturjoghurt oder auch einfach nur pur :)

Außerdem ist es super, wenn man immer Apfelmus zu Hause hat, so kann man schnell malein glas öffnen, wenn man am Sonntagabend nach Hause kommt und mal wieder nichts für Montagmorgen zum Frühstück da hat ;) 


Was macht ihr mit den alten Äpfeln? Oder gibt's bei euch nur frische, weil ihr die immer alle gleich sofort aufesst? ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen