Samstag, 5. Dezember 2015

Mareicuja's Adventskalender - 5. Dezember - Bratapfelchiapudding


Hallo ihr Lieben!

Heute ist der 5. Dezember! Heute gibt es mal wieder ein super leckeres Rezept! Es gibt Bratapfelchiapudding! Vielleicht habt ihr schon gemerkt, dass ich Äpfel so liebe, neulich gab es hier ein Apfelmußrezept, nun schon ein Rezept für Apfelpunsch und heute noch der Bratäpfelchiapudding! Ja, Äpfel sind einfach super lecker und eine meiner Lieblingsfrüchte! Ich bin in der Nähe des Alten Lands bei Hamburg aufgewachsen und dort gab es schon immer frische Äpfel en masse. Und wenn die Äpfel ganz frisch vom Bauern bzw. vom Baum kommen, ist das ganze noch viel besser! Aber manchmal finde ich einen "puren" Apfel auch einfach zu langweilig und deswegen bin ich vor einigen Tagen auf die wunderbare Idee hier gekommen und möchte die euch natürlich nicht vorenthalten!
Übrigens ist das Rezept hier für zwei Portionen als Dessert gedacht. Als Frühstücksmahlzeit würde ich sagen, dass es eine Portion ist.

Ihr braucht für zwei Portionen:
  • 1 Apfel
  • 2 EL Chiasamen
  • 125 ml Pflanzenmilch, super passend ist hier eine Vanillemilch
  • 1 TL Zimt
  • 1 Hand voll Mandelblättchen bzw. gehackte Mandeln oder beides
  • ein wenig Wasser
  •  ggf. Weihnachtsgewürz nach Belieben
Und so bereitet ihr den Bratapfelchiapudding zu:

  1. Die Chiasamen mit der Pflanzenmilch vermischen und für mindestens vier Stunden quellen lassen, am besten geht das über Nacht.
  2. Wenn die Chiasamen gut gequellt sind, bereitet ihr das Topping vor. Dazu wird der Apfel in kleine Stücke geschnitten und zusammen mit dem Zimt (und ggf. den weiteren Weihnachtsgewürzen) und ein wenig Wasser (so 2 EL) in einem Topf erhitzt. Das Wasser braucht ihr, damit der Apfel nicht anbrennt. 
  3. Wenn der Apfel weich ist, aber noch nicht so zermatscht wie für Apfelmus, gebt ihr noch die Mandelblättchen bzw. die gehackten Mandeln hinzu und vermengt alles. 
  4. Nun rührt ihr die gequollenen Chiasamen noch einmal durch, sodass sich keine Klumpen mehr in der Masse befinden und teilt die Chiasamen in zwei Gläser auf.
  5. Zum Schluss wird die Bratapfelmasse noch hinzugeben.
Lasst es euch schmecken! :)
Wie esst ihr euren Chiapudding am liebsten?
Übrigens, ganz richtig ist das nicht, denn Bratapfel kommt aus dem Ofen und nicht aus dem Topf. Aber ich nenne es trotzdem Bratapfelchiapudding, weil Kochapfelchiapudding hört sich doch dämlich an, oder?


Hier ein Überblick über alle bisherigen Tage des Adventskalenders:
1. Dezember - Schoko-Mandel-Cookies
2. Dezember - Apfelpunsch
3. Dezember - Spekulatiuscreme
4. Dezember - selbstgemachte Pralinen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen