Mittwoch, 9. Dezember 2015

Mareicuja's Adventskalender - 9. Dezember - Marmeladenweihnachtskuchen




Weihnachten rückt ja immer näher und da an den Feiertagen natürlich immer überall ordentlich gespeist wird, habe ich heute ein super Rezept für einen Kuchen, nämlich einen Marmeladenweihnachtskuchen! Ich liebe es ja, wenn der Kuchen einfach ist und dann auch noch gelingt! Dieses Rezept habe ich mir neulich zusammengestellt, da meine Schwester in der Weihnachtszeit Geburtstag hat und ich natürlich einen veganen Kuchen backen wollte!

Diesen Kuchen kann man ruhig ein paar Tage im Kühlschrank stehen lassen und immer nach und nach ein kleines Stück essen! Das ist ja meist das größte Problem bei der ganzen Schlemmerei, man hat viel zu viel essen und dann steht da die dicke fette Sahnetorte, die dann noch er essen muss, weil sie sonst schlecht wird, aber alle sind bis oben hin vollgestopft! So nicht bei diesem Kuchen, einfach in den Kühlschrank und er hält schon ein paar Tage.

Was ihr für eine 26 cm Form braucht:
  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • Vanillepulver (alternativ: Vanillezucker)
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Zimt (am besten eignet sich Ceylonzimt)
  • 2 TL Weihnachtsgewürz(ich habe je 1 TL Anis und Kardamon genommen)
  • 1 Prise Salz
  • 250 g kalte Margarine oder Alsan
  • 5 EL Hafermilch
  • etwas Fett für die Form
  • 250 g Himbeermarmelade
  • 3 EL Hafermilch
  • 1 TL Zimt
  • Schale einer Orange
 
  1.  Mehl, Zucker, Vanille, Mandeln, Zimt, Weihnachtsgewürz und das Salz vermischen. Butter und Hafermilch untermischen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, ggf. noch etwas Hafermilch oder Mehl hinzugeben. Den Teig dann eine Stunden im Kühlschrank ruhen.
  2. Die Form einfetten und 2/3 des Teigs dünn ausrollen und in der Form verteilen, dabei einen Rand formen (ich habe 2/3 des Teigs einfach in die Form gegeben und dort alles verteilt, sowie einen Rand geformt, hat auch geklappt, allerdings sieht man ein wenig meine Fingerabdrücke ;) ). 
  3.  Die Marmelade, mit dem Zimt gut vermischen und auf dem Teig verteilen.
  4. Den Rest vom Teig ebenfalls ausrollen und Sterne ausstechen und auf dem Kuchen verteilen. Nun wird die Milch mit der Orangenschale vermischt und damit werden die Sterne bepinselt.
  5. Alles für 45 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Der Kuchen wird anfangs ziemlich weich sein, aber mit Auskühlen wird er hart.
  6. Den Kuchen gut auskühlen lassen und ggf. mit Puderzucker bestäuben. 
Guten Appetit!


Hier ein Überblick über alle bisherigen Tage des Adventskalenders:
1. Dezember - Schoko-Mandel-Cookies
2. Dezember - Apfelpunsch
3. Dezember - Spekulatiuscreme
4. Dezember - selbstgemachte Pralinen
5. Dezember - Bratapfelchiapudding
6. Dezember - Nikolausgedanken
7. Dezember - DIY Weihnachtskarte
8. Dezember - Gefülle Datteln mit Mandeln und Schokomantel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen