Montag, 2. Mai 2016

Das Geheimnis der knusprigen Süßkartoffelpommes

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch endlich mal wieder zu Wort. Letztes Wochenende war in Hannover der Vegan Spring und dort habe ich mal wieder bei Vincent Vegan Süßkartoffelpommes genossen :) Hach, ich liebe diese Dinger einfach! Nunja, leider ist Vincent Vegan nicht immer in Hannover und so gesund und günstig sind die Pommes auch nicht ;) Also, nunja, musste ich selber ausprobieren wie das ganze funktioniert und knusprig wird. Vorherige Versuche sind immer an der Knusprigkeit (gibt es das Wort?) gescheitert.
Das Geheimnis lautet: Stärkemehl, Einweichen der Pommesstreifen und Grillfunktion :)


Für die knusprigen Süßkartoffelpommes benötigt ihr pro Person:
  • 2 mittlere Süßkartoffeln
  • 4 EL Stärkemehl
  • Wasser
  • Kräutersalz (oder Salz und Krätuer)
  • 3 EL Olivenöl
Nun, zu allererst beginnt ihr mit dem Schälen der Süßkartoffeln. Anschließend schneidet ihr sie in dünne Streifen, wie Pommes. Je dünner, desto schneller geht es nachher im Ofen. Die Streifen werden nun in eine Schüssel gegeben und gut mit Wasser bedeckt, damit die Stärke austreten kann. Ich habe die Süßkartoffeln für 45 Minuten in Wasser gelegt, das hat gut funktioniert. Danach kommen die Streifen auf ein Handtuch und sie werden gut abgetrocknet.
Nun werden die Süßkartoffelstreifen wieder in die Schüssel gegeben und mit dem Stärkemehl gut vermengt. Bekommt keinen Schreck, die orangenen Süßkartoffeln werden weiß. Das geht aber beim Backen wieder weg! Nun gebt ihr noch das Olivenöl und das Salz sowie die Kräuter hinzu und vermengt wieder alles gut.

Verteilt die Süßkartoffelstreifen gut auf dem Backblech und backt das ganze bei 200 Grad für 15 Minuten, danach stellt ihr den Ofen auf Grillfunktion, dreht die Pommes einmal um und lasst es noch für weitere 15 Minuten im Ofen knusprig werden.
Ich hatte ziemlich dicke Streifen, deswegen hat es ziemlich lange gedauert, aber das Ergebnis war perfekt :)

Super gesund sind die Pommes nun auch nicht, aber immerhin besser als in der Friteuse zubereitet und mit einer großen Salatbeilage ist es auch mal erlaubt :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen