Montag, 23. Mai 2016

Alles pink oder was? - Pinker Flammkuchen

Hallo ihr Lieben,

ich habe neulich auf der Facebook-Seite von N-Joy eine "pinke Pizza" gesehen und war sofort schockverliebt! Ich wollte auch so eine pinke Pizza haben! Einfach genial die Farbe und das ganze! Juhu, naja, meine Stimmung war ein wenig getrübt als ich das Rezept mir angesehen habe, natürlich nicht vegan. Aber wieso nicht veganisieren? Und los ging's! Naja, leider war der Teig super klebrig und überhaupt nicht mein Ding, vielleicht alg das am Vollkornmehl (im Rezept stand was von Mehl) und sonst, keine Ahnung. Sonst hat es aber gut geschmeckt, also habe ich mich nach ein paar Wochen nochmal ans Werk gemacht, den Teig verändert und was soll ich sagen, es ist mega gut geworden! Also danke an N-Joy für die Inspiration!
Das Origianalrezept findet ihr übrigens hier






Für eine Pizza benötigt ihr:

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 ml rote Bete Saft (ich habe ein Glas mit rote Bete gekauft und davon den Saft genommen, die rote Bete für den Belag verwendet und aus dem Rest habe ich zusammen mit Süßkartoffeln einen mega leckeren Schokokuchen (Rezept folgt) gebacken)
  • eine gute Prise Salz
  • 1 ELOlivenöl
  • 50 g rote Bete
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 5-6 Stangen grünen Spargel
  • Kräutersalz und Pfeffer
  • nach Belieben: veganen Pizzakäse 
Ihr beginnt mit dem Teig, glücklicherweise wird keine Hefe verwendet, denn so muss der Teig nicht aufgehen ;) Vermischt das Mehl mit dem Öl und Salz, anschließend gebt ihr den Saft der roten Bete hinzu und verrührt alles zu einem geschmeidigen Teig. Ggf. müsst ihr noch ein ganz wenig Wasser oder Mehl hinzugeben, seid aber vorsichtig, sonst wird es ein andauerndes Spiel (erst Wasser, dann Mehl, dann wieder Wasser,... (ich kenne das)). Der Teig sollte aber nicht mehr kleben, denn sonst lässt er sich ja natürlich nicht so gut ausrollen. Rollt den Teig nun rund auf einem Backpapier aus (ich rolle den Teig immer kreuz und quer aus, lege dann einen Teller auf den Teig und schneide die Ränder ab, mit dem restlichen Teig fülle ich dann die Löcher oder forme eine weitere Minipizza, die ich dann süß (mit Bananen und Joghurt) oder herzhaft belege). Nun könnt ihr den pinken Flammkuchen mit dem Sojajoghurt bestreichen, verteilt Salz und Pfeffer oben drauf. Halbiert den Spargel längs und schneidet die rote Bete ebenfalls in kleine Stücke. Beides wird nun auf dem Teig verteilt. Obendrauf kann noch Pizzaschmelz verteilt werden, muss aber nicht, schmeckt nämlich auch ohne. :)
Bei 180 °C muss der Flammkuchen nun für ca. 30 Minuten in den Ofen!

Lasst es euch schmecken :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen